ISAYWESAY

01.01.2017
-
12.12.2017

I SAY WE SAY, Part 2

Unser Beitrag behandelt das Thema „Redefreiheit“, ausgehend von einer themenbezogenen Assoziationskette, über die kollektive Entwicklung eines Satzes bis hin zur Visualsierung dieses Prozesses durch die Aneinanderreihung sprechender Münder.

Im Zentrum steht dabei das Individuum in seiner Beziehung zum Kollektiv. Die Kollektivierung vollzieht sich auf Basis der gemeinsamen Entwicklung eines gemeinsamen Inhaltes/Satzes zum Thema, welcher in der jeweiligen Muttersprache der sprechenden Person gesprochen wird. Es wurde jeder sprechenden Person freigestellt, den Satz im Zusammenhang mit dem Thema Redefreiheit individuell abzuwandeln.

Eine Kooperation mit Marie Aimetti und dem Daily Rhythm Collective